Menü
Mädchen mit TherapiehundSo hilft der ÖRUV - schnell und unkompliziert!
Blinder Mann mit BlindenführhundWir helfen die Welt mit anderen Augen zu sehen
Kind mit ServicehundWir "packen" dort an, wo andere wegschauen...
So hilft der ÖRUV - schnell und unkompliziert!

Unsere Tätigkeiten und Hilfen

Wir wollen zunächst all unseren bestehenden Spendern für Ihren Einsatz danken und unserer Hoffnung, dass Sie uns auch in den weiteren Jahren so engagiert unterstützen, Ausdruck verleihen.

Wir unterstützen bei:

  • Blindenführhunden

    Um schwer sehbehinderten Menschen die Anschaffung eines Blindenhundes zu ermöglichen.
  • Rettungshunden

    Um vermisste Personen aufzufinden (z.B. Kinder, Demenzkranke, Lawinenopfer).
  • Signalhunden

    Um hörbehinderten Menschen zu helfen.
  • Servicehunden

    Um behinderten Personen im Alltag helfend zur Seite stehen.
  • Therapiehunden

    ...auch Streichelhunde genannt - Um psychisch kranken oder einsamen und alten Menschen zu helfen.

Damit sehbehinderten, blinden, kranken und alten Menschen geholfen werden kann, denn:

Jeden kann es treffen - Jeder kann helfen...


Wie machen wir das:

Immer wieder wird an uns die Frage herangetragen was wir eigentlich genau machen und was mit den Geldern und Beiträgen geschieht.
Die Antwort darauf ist einfach:

Wir sind als unabhängiger Verein dazu da, Menschen mit Erblindung oder starker Sehbehinderung, hörbehinderten, körperlich behinderten, kranken und alten Menschen zu helfen und zu unterstützen.

Dies geschieht auf verschiedenen Ebenen:

Soforthilfen und Unterstützungen

Durch Gewährung von Barmitteln. Immer wieder werden an uns Fälle herangetragen in denen es einfach erforderlich ist, den Betroffenen finanzielle Hilfe zukommen zu lassen, um kurzfristige Ausgaben wie Mieten oder andere wichtige Zahlungen leisten zu können.

Zuzahlungen für jede Art von Helfer auf 4 Pfoten

Unter diesen Bereich fallen auch Zuschüsse für die Anschaffung von Blindenhunden.
Ein ausgebildeter Blindenhund kostet ca. 30.000.- EURO! Die Blindenführhundeausbildung ist sehr aufwendig, umfasst 5 Trainingseinheiten pro Woche und dauert ca. 6 bis 9 Monate.
Für sehbehinderte und erblindete Menschen ist der Blindenführhund - neben dem weißen Stock - die wichtigste Hilfe um selbstständig mobil zu sein.

Hilfsmittel für Menschen mit Erblindung und Sehbehinderung

Neben Zuschüssen für die Anschaffung eines Blindenhundes stellen wir nach Möglichkeit diverse Hilfsmittel zur Verfügung, damit sich Betroffene wieder einigermaßen in der täglichen Umgebung zurechtfinden können, um wieder lernen, studieren und zum Teil auch wieder arbeiten zu können. Die Palette der Hilfsmittel reicht dabei vom einfachen Blindenstock bis zu Vorlesegeräten und Blindencomputern.

Schulungen

Wir unterstützen Menschen mit Erblindung oder starker Sehbehinderung bei der notwendigen Neuorientierung in ihrer Umwelt. Dies bedarf intensiver sensorischer und mechanischer Schulung. Nicht zu vergessen das Erlernen der Blindenschrift.

Ansuchen

Hilfe bei Ämtern und Behörden, wie z.B. Ansuchen beim Bundessozialamt

Helfen auch Sie.

Marion Golob (Obfrau)

Nach Oben